Niederrhein - Cup 2014 am 15.11.2014 in Moers-Repelen

Am 15.11.2014 fand der diesjährige Niederrhein Cup traditionsgemäß in Moers-Repelen statt.

Das Turnier war ursprünglich als Anfänger-Turnier geplant, entwickelte sich jedoch immer mehr zu einem echten Kampfsport-Höhepunkt zum Ende des Jahres.

Neben dem Semi-Kontakt- und Leichtkontakt-Freikampf konnten sich die Sportler in der Disziplin Selbstverteidigung messen.

Mehr als 100 Starts mussten bewältigt werden, so dass man erst gegen 19.30 h die Veranstaltung beenden konnte.

Der Wushu-Verein Wesel fiel insbesondere dadurch auf, dass er eine Vielzahl von Kindern an den Start brachte, die mit Begeisterung bei der Sache waren.

Als Lohn konnten sie den 1. Platz in der Gesamtwertung erreichen. Zweitplatziert war der Wushu Verein Lippe und den dritten Platz belegte der Gastgeber VfL Repelen.

Als Überraschungsgast war Antonio Siciliano aus Süditalien eingeflogen, der bis 1991 Mitglied des VfL Repelen war und so manche "Schlacht" auf vielen Turnieren geschlagen hatte.

1991 war er mit seiner Familie nach Italien zuückgekehrt und betreibt in Apulien einen eigenen Shaolin Kempo-Verein. Dennoch fühlt er sich weiterhin mit seinem alten Verein VfL Repelen verbunden und nutzte den Niederrhin Cup, um seine alten Freunde zu besuchen.

Deutsche Wushu Meisterschaft am 04.10.2014 in Neumünster

Vielfältiger Kampfsport bis kurz vor Mitternacht!

 

Der Ausrichter Olympia Neumünster durfte sich am 04. Oktober über gelungene Deutsche Wushu Meisterschaft 2014 freuen. Fast 100 Titel wurden in der KSV-Halle vergeben.

 

 

Wenn es eines besonderen Mottos für diese Deutsche Wushu Meisterschaft bedurft hätte, wäre der Slogan für den Tag der Deutschen Einheit 2014, „Vereint in Vielfalt“, punktgenau zutreffend gewesen. Schon bei der offiziellen Begrüßung der über 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zog sich durch die Worte von Stadtpräsident Friedrich-Wilhelm Strohdiek, der KSV-Vorsitzenden Ute Freund und des Vorsitzenden des Ausrichters MTSV Olympia, Horst Pohl, das verbindende und integrative Element des Sports über alle Her-kunftsländer hinweg. Und weit verteilt waren in der Tat die Herkunftsländer der Sportler, die in 98 Disziplinen (!) auf Titeljagd gingen.

 

 

Bei stets voll besetzten Rängen erlebten über 400 Zuschauer auf vier Aktionsflächen eine fast pausenlose Wettkampftätigkeit vom harten Zweikampf Sanda über Leichtkontakt, Semikontakt und Selbstverteidigung bis hin zum Einblick in fernöstliche Performance, den Taolu-Kategorien mit Faust, Speer, Säbel, Stock, Schwert sowie verschiedener traditioneller Waffen. Eine Augenweide war nicht nur das athletische Können der Akteure, sondern auch die farbenprächtige Sportkleidung, bilanzierten die Verantwortlichen des Aus-richters.

 

 

„Die sportliche Bilanz hat unsere Hoffnung durchaus erfüllt“, freute sich Neumünsters Trainer Boris Irismetov mit dem Hinweis auf drei Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille durch sieben Teilnehmer.

 

Wir sind schon etwas stolz darauf, dass jetzt fast 100 Deutsche Meister für immer ihren Titelgewinn mit den Wushu-Meisterschaften in Neumünster verbinden werden, bilanzierte ein sichtlich erleichterter Herr Kunstmann - Vorstand des ausrichtenden Vereins, als kurz vor Mitternacht die Meisterschaft zu Ende war und die Lichter in der KSV-Halle erloschen.

 

Die Teampokale für die Vereine mit den meisten Podiumsplätzen

 

in den Vorführungsdisziplienen gingen an:

 

1. Platz Wushu & Kampfkunst Club Lippe e.V.

 

2. Platz TSV Spandau 1860 e.V.

 

3. Platz VfL Wolfsburg e.V.

 

Die Teampokale für die Vereine mit den meisten Podiumsplätzen

 

im Sanda, Semi- und Leichtkontakt gingen an:

 

1. Platz Wushu & Kampfkunst Club Lippe e.V.

 

2. Platz Wushu Wesel e.V.

 

3. Platz Olympia Neumünster e.V.


NRW Wushu Landesmeisterschaft am 29.03.14 in Bad Salzuflen

NRW Wushu Landesmeisterschaft 2014

am 29.03.2014 in Bad Salzuflen

 

Nach 2009 erklärte sich der Wushu & Kampfkunstclub Lippe e.V. unter der Leitung von Sergej Merten erneut bereit die NRW Wushu Landesmeisterschaft 2014 auszurichten. Die Teilnahme an den Landesmeisterschaften ist Voraussetzung um sich für die Deutschen Wushu Meisterschaften zu qualifizieren. Nach Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Bad Salzuflen und dem Vize-Präsidenten des WVNW e.V. Roland Czerni begann die Veranstaltung um 10:30 Uhr. Es kämpften 250 Sportler mit 440 Starts aus 23 Vereinen um Platz und Sieg. Ausgetragen wurden die Kämpfe und Vorführungen auf vier Wettkampfflächen. 40 Kampf-/Punktrichter trugen mit ihren Bewertungen zum guten Gelingen der Veranstaltung bei. Unter der Leitung von Sergej Merten sorgte der Wushu & Kampfkunstclub Lippe e.V. für eine erstklassige Versorgung (Speisen u. Getränke) der Sportler und Zuschauer.

 

Die erfolgreichsten 5 Vereine in der Teamwertung Formenbereich

 

1. Wushu & Kampfkunst Club Lippe e.V.

2. Kai Hoffmann Kampfkunstschule e.V.

3. Wushu Wesel e.V.

4. 1. SKC Eversael e.V.

5. VfL 08 Repelen e.V.

 

Die erfolgreichsten 5 Vereine in der Teamwertung Semi- / Leichtkontakt

 

1. Wushu & Kampfkunst Club Lippe e.V.

2. VfL 08 Repelen e.V.

3. Fightcamp Bochum e.V.

4. Wushu Wesel e.V.

5. KuTaeKa Do Köln e.V.